Zwei weitere Neuzugänge für Kangaroos

Neuzugaenge

Zwei weitere Neuzugänge vermeldet die BG TOPSTAR Leitershofen/Stadtbergen für die am 22. September mit einem Auswärtsspiel in Rosenheim startende neue Saison in der 1. Regionalliga Südost.

Von der DJK HSB Landsberg wechselt Jonas Fiebich zu den Kangaroos, Niklas Moosrainer hat aus dem eigenen Nachwuchs den Sprung in die Erste geschafft. Zwei Spieler, die also hervorragend in das regional ausgerichtete Profil der Leitershofer passen. Fiebich, 24 Jahre alt und 1,90 Meter groß, markierte in der abgelaufenen Saison beim Lokalrivalen lechaufwärts in der 2. Regionalliga Süd rund 15 Punkte pro Partie. Der Student der Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Augsburg gilt als kampfstarker Typ und ist variabel auf den Positionen 2 und 3 einsetzbar. Der gebürtige Landsberger stammt aus einer B Basketball begeisterten Familie, sein Vater war ebenfalls lange Jahre in Landsberg aktiv und spielte dort u.a. mit früheren Leitershofer Größen wie Oliver Enste in einem Team, seine Schwester Leonie ist aktuelle U18-Nationalspielerin.

 

 

Niklas Moosrainer ist erst 17 Jahre alt. In der abgelaufenen Saison erzielte er in der U18-Bezirskoberliagmannschaft der Stadtberger über 30 Punkte pro Partie, der schwäbische Titel wurde nur deshalb knapp verpasst, weil Moosrainer im entscheidenden Spiel gegen Memmingen verletzungsbedingt fehlte. Darüber hinaus sammelte er schon wertvolle Erfahrungen in der zweiten Herrenmannschaft der BG in der 2. Regionalliga und erzielte hier 8,5 Punkte pro Spiel. Der 1,88 Meter große Shooting Guard durchlief das gesamte Ausbildungsprogramm der Kangaroos inklusive der U14-Bayernliga und dem JBBL-Team. Er stand auch auf der Wunschliste zahlreicher etablierter Basketballprogramme, entschied sich aber für die BG, da er in Augsburg aktuell auch eine Ausbildung zum Groß- und Einzelhandelskaufmann absolviert.

 

 

BG-Coach Ian Chadwick zu den beiden neuen Akteuren: „Beide Akteure sind sehr fokussiert, haben eine gute Einstellung und sind überaus trainingsfleißig. Jonas möchte nun den Sprung in die 1. Regio wagen, nachdem er eine Liga tiefer jahrelang Leistungsträger in seinen Mannschaften war. Niklas ist für sein Alter sehr klar im Kopf, für uns ist das wichtig, dass die Jungs aus dem eigenen Nachwuchs ihre Chance suchen. Beide Spieler werden die Mannschaft gerade in der Breite optimal ergänzen, ich traue ihnen zu, dass Sie den Sprung in die höhere Liga problemlos schaffen werden und freue mich auf die Zusammenarbeit“, gibt sich Chadwick optimistisch.