Young Kangaroos feiern beim Derby ein Fest

Young Kangaroos feiern beim Derby ein Fest
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp

Der Basketball stand am Samstagabend in der normalerweise von Fußball und Eishockey geprägten Sportstadt Augsburg im Mittelpunkt des Geschehens. Über 600 Zuschauer in der Stadtberger Sporthalle beim Regionalliga 1 Spitzenspiel BG TOPSTAR Leitershofen/Stadtbergen gegen den TTL Bamberg und nochmals knapp 200 Fans nur einen guten Kilometer Luftlinie entfernt beim Derby der zweiten Garnitur der Kangaroos beim TV Augsburg zeugen davon, dass die Sportart mit dem orangen Ball Potential für mehr hat.

Und die Leitershofer behielten beim 79:75 Auswärtssieg die Oberhand in diesem Spiel und legten dadurch zumindest einmal bis zum Rückspiel fest, wer die Nummer zwei und wer die Nummer drei im Herrenbasketball in „Greater Augsburg“ ist. Die BG erwischte den besseren Start, führte rasch mit 28:13 und später sogar mit 22 Punkten Vorsprung. Danach kamen die Fuggerstädter auf, Ex-Kangaroo Nico Breuer sorgte fast im Alleingang im vierten Viertel für den Ausgleich und dann sogar für eine 67:66 Führung für die Blauen. Eigentlich eine gemähte Wiesn’ für ein Team, das mit vielen ehemaligen Zweit- und Erstregionalligaspielern gespickt ist und auch den Nimbus der hitzigen Atmosphäre für sich beanspruchen durfte. Doch weit gefehlt, es waren die Leitershofer, welche die Nerven behielten und einen Sieg davontrugen, der den Anschluss zum Tabellenmittelfeld wahrt.

Trainer Michael Dorsch: „Kaum ein Experte hat uns in diesem Spiel etwas zugetraut. Wir haben den Gegner aber im Vorfeld genau analysiert und wussten, dass sie mit viel Selbstbewusstsein in die Spiele gehen. Unser Ziel war daher, schnell mit einem Vorsprung für Ruhe zu sorgen, das ist aufgegangen. Wie meine Mannschaft es dann am Ende gemanagt hat, darauf bin ich wirklich stolz“.

Diese Website benutzt Cookies und Google Analytics. Wird die Website weiter genutzt, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.