Die BG TOPSTAR Leitershofen/Stadtbergen reist am Samstagabend zum letzten Saisonspiel nach Vilsbiburg (Spielbeginn bei den dortigen Baskets ist um 18 Uhr, die Partie kann auf dem Liveticker der Ligahomepage verfolgt werden).

Während an der Tabellenspitze der Liga an diesem Wochenende noch Gotha und Oberhaching im Fernduell den Aufsteiger in die 2. Bundesliga ausspielen und parallel Rosenheim und Bamberg im direkten Duell den zweiten Absteiger, geht es für Vilsbiburg und Leitershofen nur noch um die sprichwörtliche „Goldene Ananas“. Für die aktuell auf Platz vier notierten Niederbayern ist der erhoffte Aufstieg in die 2. Bundesliga bereits seit einigen Wochen passé, die Kangaroos selbst konnten das Thema Klassenerhalt ja auch bereits vor zwei Wochen abhaken. Demzufolge wird sich wohl ein munteres Saisonfinale ohne große taktische Zwänge entwickeln. „Es war eine lange Saison und alle sind froh, dass nun erst einmal Pause ist, vor allem weil die Rückrunde aufgrund der vielen Verletzten den verbliebenen Spielern doch deutlich an die Substanz ging. Wir gehen das ganz entspannt an, natürlich wäre es aber schön, die Runde mit einem Sieg zu beenden“, gibt BG-Trainer Ian Chadwick die Marschroute vor. Auf den Einsatz von Max Uhlich wird man auch an der Vils verzichten müssen, der Forward laboriert an einer Muskelverletzung. Dazu hat Daniel Nimphius inzwischen alle fünf möglichen Einsätze in der ersten Mannschaft aufgebraucht und steht ebenfalls nicht zur Verfügung. Erst kurzfristig wollte man entscheiden, ob man noch andere Spieler aus der zweiten Garnitur, deren Saison ja bereits letzte Woche beendet wurde, mitnehmen wird, um den aktuell dezimierten Stammkader mit nur noch sieben Akteuren aufzufüllen. Nach diesem Wochenende sind dann auf Leitershofer Seite nur noch die U12 Mannschaft bei der südbayerischen Meisterschaft und die U10 beim schwäbischen Endturnier im Einsatz, dazu gibt es am nächsten Wochenende erstmals einen offiziellen Wettbewerb für U8 Mannschaften, an welchem die BG als eines von drei Teams teilnehmen wird.