Sie sind hier: Startseite / News / Aktuelles / Kangaroos unterliegen im Bayernpokal knapp

Kangaroos unterliegen im Bayernpokal knapp

Die BG TOPSTAR Leitershofen/Stadtbergen ist mit einer knappen Niederlage in das neue Jahr gestartet. Im Achtelfinale des Bayernpokals unterlag man am Sonntagnachmittag dem Tabellenführer der 1. Regionalliga Südost, den Vilsbiburg Baskets, nach großem Kampf in der Schlussminute noch mit 81:89 (42:45), konnte aber für den Rückenrundenstart am nächsten Samstag ebenfalls in eigener Halle gegen GGZ Zwickau auf jeden Fall Selbstvertrauen tanken.

Die Partie begann kurios, die Gäste aus Niederbayern waren ohne Trikots angereist und spielten mit den Shirts der Kangaroo U18. Leitershofen musste auf Jonny Genck verzichten (Adduktorenprobleme) und nach drei Minuten auch auf Dominik Veney, der nach einem Ellenbogenschlag mit einem tiefen Cut gleich den Weg ins Krankenhaus antreten musste. Dafür war Emanuel Richter wieder ins Team zurückgekehrt, was dem Spiel der BG sehr gut tat. Von Beginn an lieferte man den favorisierten Gästen einen großen Kampf, lag aber nach dem ersten Viertel mit 20:26 zurück. Die beiden nächsten Abschnitte gewannen die Stadtberger aber mit 22:19 bzw.19:18, so dass man vor den letzten zehn Minuten lediglich mit zwei Punkten zurück lag. Und es kam noch besser. Bis zur 36. Minute ging man sogar mit 79:74 in Führung und hatte zwei Chancen, den Vorsprung auszubauen. Zunächst vergab man zwei Freiwürfe, es waren tatsächlich die beiden Einzigen an diesem Abend bei insgesamt 18 Versuchen, anschließend wurde ein Angriff von Bernhard Benke als Offensivfoul abgepfiffen. Es war gleichzeitig das fünfte Foul des BG-Centers, der dadurch vom Feld musste. Vilsbiburg bestrafte das eiskalt durch zwei Dreier von Andreas Goderbauer und ging selbst wieder in Führung. Besonders bitter für die BG, weil bis dato praktisch nur die vier Ausländer der Baskets gepunktet hatten. In der Schlussminute spielten die Leitershofer dann leider ihre Angriffe nicht mehr aus und hatten als das wesentlich unerfahrenere Team gegen die Routine der Vilsbiburger Amerikaner nichts mehr dagegenzusetzen. BG-Coach Ian Chadwick: „Wir haben im Vergleich zum Spiel vor Weihnachten gegen den selben Gegner heute 40 Minuten dagegen gehalten. Dann hat Guddemi 17 Punkte in Folge gemacht, da haben wir nicht gut verteidigt. Am Ende waren wir dann nicht abgezockt genug, sonst wäre eine Überraschung durchaus möglich gewesen. Wir können auf diese Leistung aber aufbauen, insgesamt bin ich mit der Vorstellung heute zufrieden“, so Chadwick. Damit ist das Kapitel Pokal für beide Leitershofer Teams beendet, nachdem die Zweite am Samstagabend beim TSV Wasserburg/Inn mit 54:72 verloren hatte.

BG TOPSTAR Leitershofen/Stadtbergen:
Breuer (10/1 Dreier), Tucker (9/1 Dreier), Uhlich (8/1 Dreier), Londene (6), Hadzovic (14), Veney (1), Richter (21/4 Dreier), Benke (7), Tesic (4).

Beste Werfer Vilsbiburg:
Gudemmi (24), Timmons (20), Aboki (16), Novy (15).

Hauptsponsor
VR-Bank Handels- und Gewerbebank
Namenssponsor
TOPSTAR