Kangaroos siegen weiter

Kangaroos siegen weiter
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp

Den fünften Sieg in Folge vermeldet die BG TOPSTAR Leitershofen/Stadtbergen in der 1. Basketball Regionalliga Südost. Die Auswärtshürde beim hochgehandelten MTSV Schwabing München nahm man am Wochenende souverän mit  76:64 und spielt nun am kommenden Samstag als Tabellenzweiter in eigener Halle gegen Tabellenführer TSV Oberhaching das absolute Spitzenspiel der Liga.

Während die Landeshauptstädter in Bestbesetzung antreten konnten, musste die BG auf Jonas Fiebich (Schulterverletzung) und Dennis Behnisch (Urlaub) verzichten. Das erste Viertel begann sehr ausgeglichen mit leichten Vorteilen für Schwabing, ehe zwei Dreier von Bernhard Benke und Emanuel Richter eine 16:11 Viertelführung für die Leitershofer einbrachte. Die Kangaroos verteidigten ungemein intensiv, hatten aber in dieser Phase einige Probleme, den Offensivrebound des körperlich überlegenen Gegners zu kontrollieren. Ansonsten wäre der Vorsprung wohl schneller angewachsen als der Spielstand von 32:25, welcher zur Halbzeit von der Anzeigentafel leuchtete. Den Grundstein für den Sieg legten die Stadtberger aber dann im dritten Viertel. CJ Carr führte einmal mehr glänzend Regie, überzeugte dabei neben seinen zahlreichen Punkten sogar noch mehr als kluger Passgeber und vor allem Nedim Hadzovic stoppte nun langsam aber sicher die Reboundvorteile der Münchner. Lewis Londene erzielte acht Punkte in Folge, der Vorsprung wuchs nun stetig an, mit einem 59:43 Vorsprung sollte es in die letzten zehn Minuten gehen. Auch hier gab die BG keinen Zentimeter Platz preis, vor allem die Kreise des US-Amerikaners des Gegners, Nick Freer, schränkte man weiterhin konsequent ein. Und wenn Schwabing gegen die  äußerst konzentrierte BG-Abwehr überhaupt einmal ein Korb gelang, hatten die Leitershofer sofort die Gegenantwort  parat. Beim Spielstand von 75:55 war in der 39. Minute der höchste Abstand des Abends erreicht und die Kangaroos nach einem grandiosen Auftritt sichtlich am Ende ihrer Kräfte, so dass München noch eine kleine Resultat Verbesserung gelang.

Mit 10:2 Punkten bleiben die Kangaroos auf Platz zwei in der Tabelle und haben sich nun am kommenden Samstag ein absolutes Topspiel gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer TSV Oberhaching mit Ex-Kangaroo Mario Matic auf der Trainerbank redlich verdient.

BG TOPSTAR Leitershofen/Stadtbergen:

Carr (25/1 Dreier), Zink (4),  Londene (11/3 Dreier), Hadzovic (8), Veney (5/1 Dreier), Tesic (4), Hoedt, Richter (14/4 Dreier), Benke (5/1 Dreier).

Beste Werfer Schwabing:

Obiesie (16), Lachmann (11), Würmseher (11).

Auch die zweite Mannschaft  der Leitershofer in der 2. Regionalliga-Süd war am Samstagabend erfolgreich. Bei Jahn Freising siegte man knapp, aber verdient mit 78:74 und hat sein Punktekonto in der Tabelle wieder ausgeglichen. Beste Werfer waren Quentin Tucker (19) und Marcus Trämmler (15).

Stimmen zum Spiel:

BG-Headcoach Ian Chadwick: „Kompliment an das Team, ich glaube das war unsere bisher beste Saisonleistung. Man merkt, dass die Jungs nach der Siegesserie an sich glauben, das macht Hoffnung auf mehr. Wir müssen uns vor keinem Gegner verstecken, auch nicht nächste Woche vor Tabellenführer Oberhaching“.

BG-Guard Emanuel Richter: „Wir legen uns inzwischen durch eine sehr gute und intensive Defensive den Grundstein im Spiel. Das zermürbt die Gegner und gibt uns natürlich Selbstvertrauen in der Offensive. So muss es weitergehen. Sensationell, dass wir nächste Woche unseren eigenen Fans nun mal wieder ein echtes Topspiel Zweiter gegen Erster präsentieren können, das wird eine tolle Sache “.

BG-Teammanager Andreas Moser: „10:2 Punkte, von solch einem Saisonstart durfte man nicht unbedingt ausgehen, aber gehofft haben wir natürlich darauf. Die Mannschaft hat sich zuletzt von Spiel zu Spiel zunehmend an der ansteigenden Qualität der Gegner gesteigert, das darf nächsten Samstag so weiter gehen“