Kangaroos bei heimstarken Vilsbiburgern

Kangaroos bei heimstarken Vilsbiburgern
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Die BG TOPSTAR Leitershofen/Stadtbergen muss am Sonntagnachmittag in der 1. Regionalliga Südost auswärts bei den Vilsbiburg Baskets antreten (Spielbeginn 16 Uhr Ballsporthalle Vilsbiburg).

Die Niederbayern zeigen im bisherigen Saisonverlauf zwei Gesichter: Verkürzt gesagt gewinnt man zu Hause immer rund verliert in fremden Hallen auch immer. Dies stellte die Verantwortlichen der sehr ambitionierten Baskets offensichtlich nicht zufrieden und führte bereits zu einem Trainerwechsel. Marc Vilas wurde kurzerhand in die Nachwuchsabteilung zurückbeordert und durch Urgestein Holger Prote abgelöst. Prote hatte das Team zuvor viele Jahre als Headcoach trainiert und aus unteren Klassen bis in die Regionalliga geführt, war dann im Sommer zum sportlichen Leiter aufgestiegen. Er wird auf der Vereinshomepage dahingehend zitiert, dass angesichts der Ausgeglichenheit der Liga mit einer Serie noch einiges möglich sei und seine Mannschaft viel mehr Potential als den aktuellen Tabellenplatz im Mittelfeld habe. Sein Spielermaterial bestätigt das durchaus: Die beiden Amerikaner Kendall Stafford (23 Punkte im Schnitt), Kenneth Fluellen (15) und der tschechische Center Lubos Novy (18,5) zählen ebenso wie Josef Leierseder (10,6) zum besten, was die Liga zu bieten hat.

Da dürfte es dem als ausgewiesener Taktikfuchs und Motivator bekannten Prote gerade recht kommen, dass mit den Kangaroos ein doch leicht angeschlagener Gegner nach Niederbayern anreist. Die Partie gegen Regnitztal war bei allem Respekt vor den Doppellizenzspielern des Gegners wieder ein Rückschritt auf Leitershofer Seite, die Mannschaft wirkte zu großen Teilen maximal bemüht, aber eben nicht brandheiß, wie es in dieser Liga erforderlich wäre. Ein dermaßen heimstarker Gegner wie Vilsbiburg könnte daher durchaus zur falschen Zeit für die BG kommen. Anderseits agierte man auswärts zuletzt besser als in eigener Halle und zeigte zum Beispiel bei Bayern München auch ein ganz anderes Gesicht.

Teammanager Andreas Moser: „Wir sind sicherlich gerade sehr mit uns selbst beschäftigt und suchen nach Lösungen. Am Sonntag sind wir daher Außenseiter, werden aber sicher nicht kampflos dort das Feld räumen“, so Moser. Personell ist Nedim Hadzovic angeschlagen, er bekam letzte Woche einen Tritt ins Steißbein und konnte bis Wochenmitte nicht trainieren. Dafür kehrte Milan Tesic in den Trainingsbetrieb zurück, allerdings auch noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte.

Geschäftsführer Tom Oertel: „Wir planen eine spektakuläre Überraschung und werden in Kürze bekanntgeben, was dann in Stadtbergen los sein wird. Ich empfehle aber allen, den Termin zu blocken“, gibt sich Oertel noch geheimnisvoll.  Da in der Stadtberger Sporthalle am Wochenende eine andere Veranstaltung stattfindet, spielen am Samstag und Sonntag tatsächlich einmal alle Kangaroos Teams auswärts. Die Fans müssen sich auf bis zu den beiden nächsten Wochenenden gedulden.

Herren 2

Das Spiel der zweiten Mannschaft gegen München Basket wurde auf den 21.12. zum großen Weihnachtsspielabend verschoben. Zumindest hier darf man von den Kangaroos einiges erwarten.

Diese Website benutzt Cookies und Google Analytics. Wird die Website weiter genutzt, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.