JBBL verliert auf dem Orange Campus

JBBL verliert auf dem Orange Campus
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Bildquelle: bba

Ein Highlight dieser Saison ist sicherlich ein Spiel auf dem neuen Trainingsgelände in Ulm, so auch für den Nachwuchs der baramundi basketball akademie Augsburg.

Der Orange Campus offenbarte sich als kleines Mekka für jeden Basketballliebhaber. Auf drei Hallen verteilt, mit zwei Fitnessräumen, integrierter Laufbahn dreht sich hier alles um Basketball, wie man es sich nur wünschen kann. 

Die Krönung dieses Ausflugs wäre ein Sieg gewesen, der allerdings der Heim Mannschaft aus Ulm vorbehalten blieb. Ob es an Ehrfurcht oder an der Sonntagsstimmung lag, der Augsburger Nachwuchs fand nie richtig ins Spiel und konnte keinen Biss entwickeln. Große Probleme bereitete die gegnerische Press-Verteidigung und das Rebounding. Man produzierte Ballverluste am laufenden Band und ließ sich von den physischen Centerspielern fast jeden Abpraller abnehmen. Am Ende verlor man verdient mit 100:85, obwohl Ulm ein Gegner ist, der mit der richtigen Einstellung schlagbar ist. 

Am kommenden Wochenende spielt man auswärts gegen den FC Bayern München. „Nach so einer Niederlage gilt bei uns die 24-Stunden-Regel. So lange darf man sich bei einem Sieg freuen oder nach einer Niederlage ärgern, ab dann muss der Blick wieder nach vorne gerichtet werden“, so Mentaltrainer Wayne Pittman.