JBBL – Sturmwarnung in Augsburg

BBA Spiel
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp

Zu ungewohnter Zeit am Samstagnachmittag zog ein nicht ganz unerwarteter Tornado durch die Sporthalle Stadtbergen – die baramundi basketball akademie Augsburg empfing die Tornados aus Franken.

Diese legten gleich stürmisch los und verschafften sich mit ihrer körperlichen und blitzschnellen Spielweise Respekt bei den Gastgebern. Zwar gestaltete man die ersten fünf Spielminuten ausgeglichen, dann regnete es aber Punkte von der Dreierlinie und man beendete das 1. Viertel mit einem Rückstand von 17 Punkten (20:37).

Nachdem der erste Gegenwind nachgelassen hatte, zeigte unser Nachwuchs seine defensiven Stärken und es entwickelte sich eine weitestgehend ausgeglichene Partie. Man gestattete den Tornados kaum mehr Offensivrebounds und zeigte einige gelungene Angriffe. Jedes Mal, wenn die Fuggerstädter den Ball durch die eigenen Reihen laufen ließen, kreierte man gute Angriffssituationen, die man sogar einige Male sehenswert abschließen konnte.

Nach dem stürmischen Beginn konnte man die gegnerische „Hundert“ nicht mehr vermeiden und verlor mit 77:106. Eine Lehrstunde reicher und mit vielen sonnigen Momenten verabschiedet sich die baramundi basketball akademie  auf dem 5. Platz in die Relegationsrunde. Dort trifft man in einem Rückspiel auf die Mannschaften von der Orange Academy, IBAM München und den NBC. Aus der Gruppe 7 kommen die Mannschaften aus Stuttgart, Zuffenhausen, Karlsruhe und Tübingen. Mit diesen Mannschaften wird eine komplette Hin- und Rückrunde ausgespielt, die darüber entscheidet, ob man auf Platz 1 noch in die Playoffs einziehen oder sich eine gute Position für die Playdowns erkämpfen kann. Der neue Spielplan wird in Kürze veröffentlicht.

„Die Gruppe 7 ist schwer einzuschätzen, allerdings gehen wir von einem guten Niveau aus, da aktuell der Tabellenletzte, die SG Stuttgart-Esslingen-Kirchheim das Qualifikationsturnier bei uns in Augsburg auf dem 2. Platz beendet hat und uns relativ deutlich geschlagen hat. Unser Team hat sich aber seitdem weiterentwickelt und es wird spannend, wie es sich gegen die neuen Teams schlägt. Für uns gilt aber ganz klar in jedem Spiel, dass nur ein Sieg zählt!“ so Coach Goschenhofer.

Diese Website benutzt Cookies und Google Analytics. Wird die Website weiter genutzt, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.